Orecchiette mit Erbsen und Karöttchen 
 
Für 4 gute Esser braucht man:
1 Bund junge Karotten mit Grün
5 EL Olivenöl
130 g Landbrot ohne Kruste
100 g gereifter Ziegen-Hartkäse,
 400 g Orecchiette- Nudeln
2 EL Butter
1 kl. Schalotte, gewürfelt
1 Tasse frische (alternativ:TK) Erbsen
120 g junger Ziegentaler
Grobes Salz, Pfeffer
3 EL Estragon frisch, fein geschnitten
3 El Schnittlauch frisch, fein geschnitten
 
Die gewaschenen, vom Grün befreiten Karotten, mit 1 EL Olivenöl und etwas grobem Salz gut vermischen. Im vorgeheizten Ofen bei 220 ° auf einem Backblech ca. 30 Min. garen. Dabei ab und an wenden. Abkühlen lassen.
Brotstücke klein schneiden und in einem Mixer zu Krümeln verarbeiten. In einer Pfanne in 3-4 EL Olivenöl für ca. 5 Min. unter Wenden goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Leicht salzen.
Ziegenhartkäse grob reiben.
Die Orecchiette al dente kochen. 1 Tasse Kochwasser aufheben.
Die Karotten in feine Scheibchen schneiden. Schalotte fein würfeln und in der Butter in einer großen Pfanne anbraten. Die Pasta zugeben und mit dem geriebenen Hartkäse vermischen.
Karotten, Erbsen und das aufgehobene Kochwasser dazugeben und für 2 Minuten unter Rühren garen. Estragon und Schnittlauch ebenfalls gut untermischen Pfeffern und salzen.
Den Ziegentaler mit einer Gabel zerpflücken und zügig unter die Pasta-Mischung geben.
Pro Portion 1 El. des kleingehackten, nur sehr zarten Karottengrüns darüberstreuen.

Chicoréesalat mit Bröckchen von Blauschimmelkäse und Preiselbeeren

Man braucht für 4 Esser:
4 Köpfe Chicorée
1 große Tomate
200 g Blauschimmelkäse z.B. Blau-Weißer oder Stilton
Für das Dressing:
1 EL Olivenöl

1 EL weißer Balsamico
6 EL Naturjoghurt, mind. 3,8 % Fett
1 EL Sahne
1 TL Dijonsenf
1 ½ EL Preiselbeeren
1 EL gehackte glatte Petersilie
Slaz, Pfeffer
Die Chicoréeköpfe halbieren und jeweils den Strunk herausschneiden. Die angeschlagenen Blätter wegnehmen.
Die Blätter waschen, gut abtropfen lassen und in feine Streifen von ca. 0,5 cm schneiden.
Tomate mit spitzem Messer vom Strunk befreien und auf der gegenüberliegenden Seite kreuzförmig in die Haut ritzen. Einige Sekunden in kochendes Wasser legen, herausnehmen und die Haut abziehen. Nun achteln, das Fruchtfleisch mit einem Löffel auskratzen und in sehr kleine Würfel schneiden.

Aus den Zutaten für das Dressing eine Sauce rühren. Mit Salz und Pfeffer und der Petersilie abschmecken.

Den Roquefort in Würfel/Bröckchen von ca. 1x1 cm schneiden.

 Salat mit dem Dressing in einer ausreichend großen Schüssel mischen, so erhält jede Portion gleich viel Dressing. Salat auf Teller hoch (nicht flach verteilen, sondern eher anhäufeln, sieht voluminös und dekorativ aus) anrichten, mit den Tomatenwürfelchen bestreuen und mit den Käsewürfeln dekorieren.
Dazu passt gut Vollkornknäckebrot oder ein kräftiges Holzofenbrot.